2020.09.06 – Ihr müsst mittels der Kraft, die in Euch steckt, den Weg weisen

ANCIENT AWAKENINGS – VORBEREITUNG AUF DIE VERÄNDERUNG

Sonntagstelefonkonferenz 06. September 2020 (St. Germain, OWS)

James & JoAnna McConnell

SAINT GERMAIN (gechannelt von James McConnell)

Ich bin St. Germain. Wie immer ist es eine Freude, die Gelegenheit zu haben, auf diese Weise hier bei Euch zu sein und mit Euch zu sprechen, Euch Erfahrungen zu ermöglichen oder weiterhin zu ermöglichen, die Euch dabei helfen, Euren Weg zu finden – so wie es viele von uns tun.

Nicht nur durch diese Quelle, durch dieses Medium, sondern durch viele andere Medien, können wir Euch diese Botschaften übermitteln, um Euch dabei zu helfen, Euch zu erinnern, wer Ihr seid. Und das ist es, worum es einzig und allein geht. Dafür seid Ihr alle hier. Die Mission wegen der Ihr hierher gekommen seid: Euch zu erinnern, wer Ihr seid und wieder diese Kraft in Euch zu spüren – worüber Ihr vorhin in Eurer Diskussion gesprochen habt: die Kraft in Eurem Innern wieder zurückzuholen. Sie war immer dort. Es ist nur Euer Verstand, Euer Gehirn, welches sie blockiert hat, welches den Zugang zu Eurem höheren Bewusstsein und zu Eurem göttlichen Bewusstsein innerhalb von Euch blockiert hat.  

Aber das kommt jetzt alles zurück – für viele von Euch. Wir stellen fest, dass Ihr wieder zu Euch zurückfindet. Ihr findet wieder zurück zu Eurem wahren Selbst. Manche von Euch erinnern sich auf diesem Weg an Kleinigkeiten. Manche von Euch erhalten Einblicke in diese Erfahrungen außerhalb dieser dreidimensionalen Illusion. Ihr blickt hinter die Illusion. Ihr schaut hinter den Schleier. Und wenn Ihr sie nicht seht, dann fühlt Ihr sie. Lasst es also zu. Lasst es zu, dass diese Energien weiterhin durch Euch hindurch fließen.

Versinkt nicht in dem Sumpf, der Euch umgibt – in den Erfahrungen, die die 3D-Erfahrung ausmachen. Ja, wir wissen, dass es schwierig ist, den Weg da herauszufinden, wenn Ihr tief darin versunken seid.

Aber Ihr könnt darin sein und trotzdem zur gleichen Zeit kein Teil davon sein. Ihr könnte Eure Leben leben, aber trotzdem diese Zeit finden, diese Augenblicke in Eurem täglichen Dasein, in denen Ihr Eure Schwingung erhöhen könnt – bewusst Eure Schwingung erhöhen könnt. Ihr habt die Kontrolle darüber. Niemand beeinflusst das bei Euch. Niemand kann Eure Schwingung reduzieren, es sei denn, Ihr lasst es zu.

Wenn Ihr es zulasst, dass Euch die unlichten Kräfte, die Kabalisten, weiterhin beherrschen, was passiert dann mit dem Rest der Menschheit? Wenn sie in der Lage sind, Euch zu beherrschen, die Lichtkrieger, wie kann dann die Menschheit das erreichen, was innerhalb dieses großen Plans notwendig ist? Ihr müsst den Weg weisen, meine Freunde. Ihr müsst den Weg weisen.

Genauso wie ich – noch einmal – als jene große Angst davor hatten, die Unabhängigkeitserklärung für dieses Land, für diese Vereinigten Staaten von Amerika, zu unterzeichnen, vorgetreten bin und der Katalysator dafür war, dass sie ihre Angst losgelassen haben und dann einer nach dem anderen diese Erklärung unterzeichnet haben.

Die weiterhin bis zum heutigen Tage herrscht – die Verfassung dieses Landes! Sie ist nicht nur die Verfassung dieses Landes, sie wird die Verfassung der gesamten Erde werden und aller Menschen in dieser Welt. Wir, die Menschen! Sie ist nicht nur für dieses Land, nicht nur für die Vereinigten Staaten. „Wir, die Menschen!“ – ist für alle Menschen, egal welcher Rasse, egal welcher Farbe, egal welcher Religion – überall auf dem ganzen Planeten. Das kollektive Bewusstsein der Menschheit muss eine Einheit werden.

Und Ihr, jeder einzelne von Euch in diesen Telefonkonferenzen, jeder einzelne von Euch, der diese Nachrichten anschließend liest oder hört, jeder einzelne von Euch ist erforderlich. Und es ist jetzt gerade ein Teil Eurer Mission, den Weg zu weisen, dieses Ideal zu sein. Aber Ihr könnt nicht das Ideal sein, wenn Ihr weiterhin bei dem mitgeht, an was sie Euch binden wollen, an was sie die Menschheit binden wollen.

Und täuscht Euch nicht, meine Freunde: die Kabalisten, die unlichten Kräfte, die Elite, wie auch immer Ihr sie nennen wollt, versuchen alles in ihrer Macht stehende, um weiterhin die Kontrolle über diesen Planeten zu halten. Aber sie erkennen, dass sie die Kontrolle verlieren, weswegen sie jetzt alle Hebel in Bewegung setzen, alles, was ihnen einfällt, und alle Teile ihres Planes zusammensetzen.

Sie müssen sie jetzt nur wesentlich schneller zusammensetzen als sie es ursprünglich geplant hatten. Und deswegen haben sie – wie Ihr es nennen würdet – Lücken in ihrem Plan. Und die Allianz, diese Kräfte des Lichtes, arbeiten daran, all diese Lücken zu erkennen, sodass sie innerhalb der Kräfte des Lichtes genutzt werden können. Das ist es, woran Ihr jetzt gerade arbeitet – jeder einzelne von Euch.

Haltet das Licht und verbreitet das Licht. Wenn Ihr bei der Wiederzusammensetzung dieses Bewusstseinsgitters mitmacht, dieses Christusbewusstseinsgitters, dann seid Ihr unermesslich kraftvoll, weil Ihr mit diesem Gitter verbunden seid. Ihr mögt Euch dessen noch nicht vollständig bewusst sein – das wird kommen – aber Ihr seid es vielleicht jetzt noch nicht: Eure Kraft fließt durch dieses Gitter zu Euch. Und deswegen – während dieses Gitter weiterhin gebaut und weiterhin wieder verbunden wird – wächst die Kraft in Euch. Das Licht wächst in Euch.

Aber lehnt Euch nicht zurück. Lehnt Euch nicht zurück und erlaubt es diesen Kräften, Euch weiterhin zu beherrschen. Denn – noch einmal – wenn sie Euch beherrschen, beherrschen sie die ganze Menschheit. Ihr – damit ist natürlich das kollektive Ihr gemeint – die Lichtarbeiter und Lichtkrieger überall auf dem Planeten – Ihr, die zuerst erwacht seid, und sich selbst jetzt auf ihren Aufstieg vorbereiten: Seid in dieser ersten Aufstiegswelle. Lasst Euren Weg durch diesen Übergang und durch diesen Aufstiegsprozess zu. Aber geht diesen Weg mit Eurer vollständigen inneren Kraft und einem von Euch ausstrahlenden Licht.

Mögen all mein Frieden und meine Liebe mit allen von Euch sein, meine lieben Freunde, meine lieben Brüder und Schwestern. Und oh, wie wir alle das Wiederzusammentreffen kaum noch erwarten können!

[Anm. d. Übers.: Der Frage-und-Antwort-Teil mit One Who Serves und Shoshanna wurde noch nicht übersetzt]


Gechannelt von James McConnell und JoAnna McConnell [Anm. d. Übers.: Original in englischer Sprache]

www.ancientawakenings.org

german.ancientawakenings.org/

Der Artikel darf in seiner Gesamtheit reproduziert werden, wenn Die Urheberschaft und die Website des Autors klar angegeben sind.

Wenn Ihr Euch „Ancient Awakenings“ anschließen und an den Sonntagstelefonkonferenzen teilnehmen möchtet, besucht bitte die Meetup-Website und tretet dort bei.

www.meetup.com/ancient-awakenings

„Glauben ist Sehen!“

2020.08.30 – Geht nicht schweigend in der Nacht unter – seid die Krieger des Lichtes!

ANCIENT AWAKENINGS – VORBEREITUNG AUF DIE VERÄNDERUNG

Sonntagstelefonkonferenz 30. August 2020 (Ashtar, OWS, Shoshanna)

James & JoAnna McConnell

ASHTAR (gechannelt von James McConnell)

Ich bin Ashtar. Ich erscheine dieses Mal, um Euch weiterhin Neuigkeiten zu überbringen – ja – aber auch mehr und mehr Erfahrungen, mehr und mehr Liebe, die wir erzeugen und Euch geben, unseren Brüdern und Schwestern.

Denn wie wir schon viele Male gesagt haben: wir stehen das gemeinsam durch. Genau wie Euer Ausspruch, der nun mehr und mehr um die Welt geht: „Einer für Alle, Alle für Einen“ [Anm. d. Übers.: englischsprachiges Original: „Where we go one, we go all“]. Das ist kein irdischer Ausspruch – es ist ein galaktischer Ausspruch, der von weit außerhalb Eures Planeten zu Euch gekommen ist. Wir haben ihn Euch gebracht. Weil wir das alle gemeinsam durchmachen.

Ja, Ihr seid die Bodentruppen. Ihr seid diejenigen, die sich mit den emotionalen Belastungen auseinandersetzen müssen, dem Stress, der durch diese große Teilung entsteht, die – natürlich – zum Großen Erwachen führt, welches jetzt gerade in diesen Momenten stattfindet.

Alles verläuft nach Plan, nach dem großen Plan, den das Universum, der höchste Schöpfer, hier erstellt hat und von dem Ihr alle ein Teil seid. Ihr werdet ein zunehmend größerer Teil dieses Plans, während Ihr weiterhin an Euch selbst glaubt, während Ihr weiterhin diese Führung annehmt, die wir Euch geben, die Führung tief in Euch selbst annehmt und anfangt, diese außerhalb von Euch selbst zum Ausdruck zu bringen, indem Ihr mehr und mehr das Lichtarbeitersein hinter Euch lasst und die Lichtkrieger werdet, diejenigen, die voranschreiten und das Licht, wann immer es Euch möglich ist, verbreiten, wann immer es notwendig ist.

Das ist Eure Mission als eine Gruppe zur jetzigen Zeit – das Licht zu verbreiten, wo auch immer und wann auch immer und wie auch immer es Euch möglich ist. Es ist nicht mehr länger Eure Aufgabe, Euch zurückzulehnen und zu schauen, wie sich die Welt um Euch herum entfaltet. Es ist jetzt eher Eure Aufgabe, rauszugehen und Euch um die Welt herum zu entfalten. Das ist ein großer Unterschied – das Licht zu verbreiten und nicht einfach nur das Licht zu halten und es zu verankern – es zu verbreiten – es zu sein – das Beispiel zu sein, das Ideal, zu dem andere aufschauen können und wo andere hinschauen können, um den Weg zu erkennen und zu verstehen.

Genauso wie Yeshua, als er auf der Erde wandelte, es gemacht hat: er hat das Licht wo auch immer und wann auch immer und wie auch immer es ihm möglich war verbreitet. Er ist nicht vor seiner Mission zurückgewichen. Er war nicht einfach nur ein Lichtarbeiter, der das Licht verankert hat. Er hat es verbreitet. Er wurde zum Licht, so oft es ihm möglich war. Und er lehrte wann auch immer und wo auch immer es ihm möglich war. Er erklärte die Mission, für die er hierher gekommen ist.

Genauso, wie auch Ihr hier seid, um die Mission zu erklären, für die Ihr hierher gekommen seid – sowohl individuell, als auch als Gruppe. Und Ihr alle seid ein Teil einer großartigen Mission. Denn ja – Ihr seid die Bodentruppen – aber Ihr seid auch alle ein Teil der Allianz – alle von Euch.

Jeder einzelne von Euch hat eine Rolle in der Allianz, innerhalb des Widerstandes. Und es wird jetzt für Euch zunehmend wichtiger, diesen Widerstand aufrecht zu erhalten, nicht zu kapitulieren, nicht Mitläufer zu werden, nur weil andere Euch gesagt haben, das zu tun. Es liegt bei Euch, dieses Ideal zu sein, zu zeigen, dass Ihr nicht kapitulieren werdet, dass Ihr nicht schweigend in der Nacht untergehen werdet, dass Ihr das Licht verbreiten werdet. Das ist Eure Mission. Gebt Euch nicht geschlagen. Sagt Euch stets zu Euch selbst: „Genug ist genug! Und ich werde nicht aufgeben, ich werde mich nicht beugen, nur weil irgendjemand irgendwo sagt: tragt die Masken, achtet auf Euren Abstand zueinander.“. Macht da nicht mit.

Zeigt anderen Euer Licht, indem Ihr diese Masken absetzt, indem Ihr anstatt Euch selbst von anderen zu trennen mit anderen zusammenkommt, die Hände schüttelt und Euch umarmt.

Habt Ihr nicht all das Miteinander, welches Ihr hattet und gezeigt habt, bemerkt, als Ihr alle bei Eurem letzten mehrtägigen Zusammentreffen zusammengekommen seid? Nicht ein einziger von Euch ist mit dem Virus abgereist. Keiner von Euch wäre einer gewesen, der es hätte aufnehmen können. Keiner von Euch hat es bekommen. Weil es nicht Eure Bestimmung ist.

Eure Bestimmung ist es, den Weg aufzuzeigen, das Beispiel zu sein – noch einmal – dieses Ideal zu sein. Macht das also jetzt jeden einzelnen Moment in Eurem Leben, indem Ihr den neutralen Zustand in all dieser Verrücktheit, die um Euch herum ist, praktiziert. Seid dieses leuchtende Licht, dieses leuchtende Beispiel, dem andere folgen können, dieser Leuchtturm, der anderen eine helfende Hand reicht, sodass sie jetzt aus ihren dunklen Orten herauskommen können und sich dem Licht zuwenden können, das Ihr mit ihnen teilt. Seid dieser Leuchtturm. Seid dieses Licht – weil Ihr niemals wisst, auf wen oder wann dieses Licht auf jemand anderen trifft und dabei hilft, diesen in diesem Augenblick aufzuwecken.

Ich bin Ashtar und ich lasse Euch jetzt in Frieden und Liebe und Einheit. Auf dass Ihr weiterhin anderen eine helfende Hand reicht und Euch miteinander und mit all Euren Brüdern und Schwestern austauscht. Und wisst, dass wir jetzt sehr kurz davor stehen, zu Euch zu kommen, auf eine physische Art und Weise bei Euch zu sein – nicht so sehr auf Eurer dreidimensionalen Ebene, sondern in der höheren vierten Dimension.

Während Ihr nach oben steigt, werden wir nach unten kommen, um uns mit Euch zu treffen und in einer physischen Ausdrucksform bei Euch zu sein. Und das liegt wesentlich näher, als es die meisten von Euch sich überhaupt zu diesem Zeitpunkt vorstellen können. Und diese verschiedenen Bekanntmachungen, von denen St. Germain und andere gesprochen haben, sind nun auch sehr, sehr nah – viel näher, als – noch einmal – Ihr es Euch zum jetzigen Zeitpunkt vorstellen könnt. „Unmittelbar bevorstehend“ wären Eure Worte, die man dafür nutzen muss.

Mögen Frieden und Liebe mit allen von Euch sein. Ich bin Ashtar.

[Anm. d. Übers.: Der Frage-und-Antwort-Teil mit One Who Serves und Shoshanna wurde noch nicht übersetzt]


Gechannelt von James McConnell und JoAnna McConnell [Anm. d. Übers.: Original in englischer Sprache]

www.ancientawakenings.org

german.ancientawakenings.org/

Der Artikel darf in seiner Gesamtheit reproduziert werden, wenn Die Urheberschaft und die Website des Autors klar angegeben sind.

Wenn Ihr Euch „Ancient Awakenings“ anschließen und an den Sonntagstelefonkonferenzen teilnehmen möchtet, besucht bitte die Meetup-Website und tretet dort bei.

www.meetup.com/ancient-awakenings

„Glauben ist Sehen!“

2020.08.23 – Wenn Ihr in den höheren Schwingungen seid, kann Euch nichts Schaden zufügen

ANCIENT AWAKENINGS – VORBEREITUNG AUF DIE VERÄNDERUNG

Sonntagstelefonkonferenz 23. August 2020 (Sananda, OWS, Shoshanna)

James & JoAnna McConnell

SANANDA (gechannelt von James McConnell)

Ich bin Sananda. Ich komme in dieser Zeit im Zusammenhang mit den vielen verschiedenen Erfahrungen, die Ihr derzeit macht. In dieser Zeit, in der Eure Schwingung weiterhin höher und höher steigt – in allen Augenblicken. Wisst aber, dass während Ihr weiterhin Eure Schwingung erhöht und während auch Eure Frequenz steigt, das auch gleichzeitig Euer Bewusstsein macht.

Und wenn sich Euer Bewusstsein erweitert – und die Schwingungen in Euch und um Euch herum – dann kann alles, was vorher in der Lage war, zu Euch durchzudringen, das nicht mehr länger tun. Nichts kann diese höheren Schwingungen, diese höheren Frequenzen, mehr durchdringen.

Aus diesem Grund werden alle von Euch in dieser Gruppe und viele weitere, die zur aktuellen Zeit mit meinen Worten in Resonanz sind, nicht von diesem Virus beeinflusst. Weil dieses Virus nichts anderes als Angst mit sich bringt – und Ihr werdet von dieser Angst nicht getroffen, weil Ihr Euch mehr und mehr in die höheren Schwingungen begebt – mehr und mehr macht Ihr das – in jedem Augenblick.

Ja, natürlich gibt es Momente in denen Ihr zurückfallt. In Eurer Diskussion vorhin habt Ihr darüber gesprochen – darüber, auf verschiedenen Wegen getriggert zu werden – darüber, dass Emotionen auf verschiedenen Wegen hochgebracht werden. Lasst Euch aber sagen, dass diese Trigger auftauchen, um Euch dabei zu helfen, sie zu überwinden. Es geht darum, diese Anhaftungen für Euch ins Bewusstsein zu bringen, sodass Ihr anfangen könnt, an ihnen zu arbeiten.

Es ist aber nicht so, dass Ihr an jeder einzelnen Anhaftung arbeiten müsst. Das wäre nahezu unmöglich. Aber Ihr müsst daran arbeiten, in Euch selbst die Neutralität zu finden. Das ist das Hauptziel. Das ist es, worum es hauptsächlich bei diesem Aufstiegsprozess geht – es geht darum, in jedem gegebenen Augenblick die Neutralität in Eurem Inneren zu finden. Und wenn Ihr diese Neutralität in Eurem Inneren findet, dann habt Ihr Eure Schwingung erhöht.

Und wenn Ihr Eure Schwingung erhöht habt, dann kann nichts mehr von Außerhalb in Euch eindringen. Nichts kann Euch Schaden zufügen. Kein Virus, kein Bienenstich, rein gar nichts kann Euch mehr verletzen. Keine Krankheit kann über Euch kommen, weil Ihr in diesen höheren Schwingungen seid. Und aus diesem Grund seid Ihr nicht von diesem Virus, das um den ganzen Planet herumgegangen ist, getroffen worden. Nur diejenigen, die in diesen Augenblicken in den niederen Schwingungen sind, werden von diesem Virus beeinflusst.

Das ist es, was Ihr verstehen müsst. Ihr seid dabei, aufzusteigen. Ihr seid noch nicht vollständig aufgestiegen. Wenn Ihr aufgestiegen seid, werdet Ihr es wissen. Es ist gar nicht möglich, es nicht zu wissen. Und ja, zu diesem Zeitpunkt – wenn Ihr den Aufstiegsprozess vollständig durchlaufen habt – werdet Ihr alles, was vorher da war, gemeistert haben. Die ganze Illusion werdet Ihr zu diesem Zeitpunkt gemeistert haben und dann könnt Ihr Euch selbst als einen „Aufgestiegenen Meister“ betrachten.

Seid Euch aber auch im Klaren darüber, dass Ihr vorher schon aufgestiegene Meister wart. Ihr und Eure höherdimensionalen Selbste waren bereits Meister, jeder einzelne von Euch – sonst wärt Ihr nicht in dieser Gruppe. Ihr würdet nicht auf diese Weise, wie wir es hier machen, vorbereitet werden. Es ist wichtig für Euch zu wissen, dass Ihr jetzt in diesem Aufstiegsprozess seid. Und alles, was Ihr tut, ist darauf ausgerichtet, Euch durch diesen Prozess zu führen.

Wie aber schon in der Vergangenheit gesagt wurde: es ist alles ein Weg. Es gibt kein Ziel. Es gibt keinen endgültigen Bestimmungsort, den es zu erreichen gilt und an dem Ihr sagen könntet, dass Ihr endlich angekommen seid.

Ja, Ihr werdet einen Punkt erreichen – weit, weit, weit in der Zukunft – in Eurem Sinne von Zeit – an dem Ihr Euch als „angekommen“ betrachten werdet, weil Ihr wieder ein vollständiger Teil des göttlichen Selbst geworden seid. Das geht über den Aufstieg, so wie Ihr ihn jetzt auffasst, hinaus und wird über die ganze Zeit hinweg ein Bestandteil der großen Reise sein.

Ihr entstammt von Gott. Ihr seid ein Teil Gottes. Ihr seid ein Funke Gottes – ein Funke des Höchsten Schöpfers selbst. Und Ihr werdet als dieser Funke wieder zum Höchsten Schöpfer zurückkehren. Aber in jenem Augenblick, werdet Ihr Euch vollkommen darüber bewusst sein, wer Ihr innerhalb dieses Funkens seid.

Und all die Erfahrungen, die Ihr innerhalb dieser gesamten Reise, auf der Ihr Euch befunden haben werdet, angesammelt habt, werden zu jener Zeit ein Teil Eurer Ausdrucksform sein. Das liegt aber noch in so weiter Ferne – Ihr seid noch nicht einmal ansatzweise in der Lage, Euch das vorstellen zu können oder das auf irgendeine Weise analysieren zu können oder es auch nur irgendwie in Worte fassen zu können, weil es in Eurem dreidimensionalen Verständnis und als Teil dieser Illusion nicht möglich ist – Ihr könnt noch nicht einmal vollständig erfassen, was der Aufstieg bedeutet.

Wir können Euch aus unserer Erfahrung sagen, worum es sich dabei handelt. Aber Ihr könnt ihn nur vollständig erfassen, wenn Ihr ihn selbst erlebt habt. Um zu verstehen, was der Aufstieg ist, müsst ihr der Aufstieg sein. Ihr müsst ihn erlebt haben. Und ja, wenn Ihr aufsteigt, werden die Erinnerungen zurückkommen. Sie werden zu Euch zurückkehren und Ihr werdet Euch wahrscheinlich an die Zeiten erinnern, als Ihr Planeten und Sonnensysteme beseelt habt, als Ihr schon einmal ein Christus für eine andere Zivilisation wart, als Ihr diejenigen wart, die zu den verschiedenen Systemen gegangen sind und diese Systemknacker waren. Viele von Euch werden sich an viele dieser Dinge erinnern.

Aber das ist immer noch nicht mit dem vergleichbar, wie es in dem Augenblick sein wird, in dem Ihr Euren Aufstieg abgeschlossen habt. Und in jenem Augenblick werdet Ihr Euch als – zumindest in Bezug auf diesen Teil der Reise – angekommen betrachten.

Bis dahin befindet Ihr Euch in einem Prozess – arbeitet Ihr darauf hin – arbeitet Ihr auf die Meisterschaft hin. Die Meisterschaft über Euer niederes Selbst, das manche das niedere Ego nennen. Ihr arbeitet daran, dieses zu meistern, die niederen Chakrazentren zu meistern, die Kundalini-Energie vollständig aufsteigen zu lassen – Eure Kundalini-Energie in die höchste Ausdrucksform anzuheben, die Ihr Euch mit Eurem derzeitigen Verständnis auch nur ansatzweise vorstellen könnt.

Ihr seht, es ist ein großes Paradoxon. Jemand hat vorhin schon davon gesprochen: ein großes Paradoxon – zu wissen, dass Ihr in der Vergangenheit schon Meister wart und dass Ihr jetzt im Meisterschafts-Training seid. Aber es ist ein Training. Es ist ein Prozess. Lasst es also zu, dass Ihr diesen Prozess weiterhin durchlauft. Und versucht nicht, es in Worte zu fassen. Versucht nicht, es zu verstehen, weil es zum jetzigen Zeitpunkt in Eurem aktuellen Verständnis nicht verstanden werden kann.

Lasst die Sache auf sich beruhen und seid einfach nur diejenigen, die Ihr seid. Und Ihr werdet feststellen: je mehr Ihr Ihr selbst werdet, desto mehr werdet Ihr Euer volles Potential ausschöpfen können.

Ich bin Sananda und ich lasse Euch nun in Frieden und Liebe, sodass Ihr diese Reise weiterhin genießen könnt – in jedem einzelnen Augenblick.

[Anm. d. Übers.: Der Frage-und-Antwort-Teil mit One Who Serves und Shoshanna wurde noch nicht übersetzt]


Gechannelt von James McConnell und JoAnna McConnell [Anm. d. Übers.: Original in englischer Sprache]

www.ancientawakenings.org

german.ancientawakenings.org/

Der Artikel darf in seiner Gesamtheit reproduziert werden, wenn Die Urheberschaft und die Website des Autors klar angegeben sind.

Wenn Ihr Euch „Ancient Awakenings“ anschließen und an den Sonntagstelefonkonferenzen teilnehmen möchtet, besucht bitte die Meetup-Website und tretet dort bei.

www.meetup.com/ancient-awakenings

„Glauben ist Sehen!“

2020.08.16 – Ja, Ihr seid in ihr (der 3D-Illusion), aber Ihr müsst kein Teil von ihr sein

ANCIENT AWAKENINGS – VORBEREITUNG AUF DIE VERÄNDERUNG

Sonntagstelefonkonferenz 16. August 2020 (KaRa, OWS)

James & JoAnna McConnell

KARA (gechannelt von James McConnell)

Ich bin KaRa. Es ist mir ein Vergnügen, hier bei Euch sein zu dürfen und Euch in diesen Augenblicken etwas mitteilen zu dürfen – auf diesem Wege.

Denn es gibt viel zu erzählen. Es gibt so vieles, was wir gern sagen würden. Aber wie immer werden wir davon abgehalten, das zu tun. So vieles, von dem wir wissen, geschieht hinter den Kulissen.

Aber einige dieser Dinge werden jetzt für Euch immer deutlicher. Das Vertrauen setzt langsam ein. Nicht nur bei Euch, denjenigen, die zu den Erwachten gehören, sondern auch bei denjenigen, die noch schlafen. Es kommt auch langsam zu ihnen. Und diejenigen, die noch schlafen oder die schliefen, fangen jetzt an, sich selbst aufzuwecken, weil sie aufwachen müssen.

Der gesamte Planet muss aufwachen. Gaia selbst begibt sich in die höherschwingenden Frequenzen der fünften und höheren Dimensionen. Und all das Leben hier auf dem Planeten muss das Gleiche tun. Denn das Leben kann in den niedrigeren Dimensionen hier nicht mehr lange weiterexistieren. Es muss voranschreiten.

Und Gaia selbst wird für diejenigen, die immer noch in dieser Illusion verbleiben, den Raum nur noch eine begrenzte Zeit halten, denn sie muss loslassen. Sie muss diejenigen loslassen, die sich nicht zum Licht begeben werden, die nicht mit ihr voranschreiten werden. Sie müssen losgelassen werden.

Und sie werden entsprechend untergebracht werden. Alles ist geplant. Alles wurde geplant.

Und für Euch, die Erwachten, diejenigen, die den Weg aufzeigen, ist es nur notwendig, weiterhin voranzuschreiten – weiterhin mit Hoffnung voranzuschreiten, mit dem Wissen, dass alles genau so ist, wie es sein soll. Und Ihr, Ihr alle, müsst einfach nur weitermachen, Euch vorankämpfen und das höhere Bewusstsein dabei mit Euch nehmen.

Ja, wir wissen, dass es Momente gibt, in denen sogar Ihr abgleitet und tief in die Illusion zurückfallt. Und die Hoffnung scheint wegen all dieser verrückten Dinge, die um Euch herum geschehen, mehr und mehr zu schwinden. Aber als Ihr hierher gekommen seid, wusstet Ihr auch, dass diese verrückten Dinge geschehen würden. Ihr wusstet, dass es geschehen würde. Ihr wusstet, dass Ihr ein Teil davon sein würdet. Ihr wusstet, dass Ihr Euch viele Male wundern würdet: „Warum? Warum bist Du hier? Warum hast Du das getan?“. Aber Ihr wusstet auch, dass es in Euren höchsten Ebenen in Euch steckt, weiter voranzuschreiten, weiterhin diese Umwandlung voranzutreiben.

Und Ihr, Ihr seid die Umwandlung. Sie würde ohne Euch nicht stattfinden. Das Aufblitzen der Sonne würde ohne Euch nicht stattfinden. Das Große Erwachen, welches gerade stattfindet, würde ohne Euch nicht geschehen.

Ja, wir sind hier in unseren Schiffen. Wir sind hier, um in jeder erdenklichen Situation zu unterstützen. Aber wie Ihr wisst, sind auch unsere Möglichkeiten begrenzt.

Aber wir können Euch Folgendes mitteilen: es gibt Dinge, die derzeit geschehen – bisher hinter den Kulissen – die aber sehr kurz davor stehen, bekannt zu werden, sehr kurz davor stehen, enthüllt zu werden. Ihr habt davon im Sinne von Ankündigungen gehört. Ihr habt davon im Sinne von neuen Erfahrungen, die auf Euch zukommen, gehört. Und Ihr braucht Euch nur noch ein klein wenig länger zu gedulden.

Macht einfach weiter mit Euren Aufgaben innerhalb der Illusion, aber seid nicht mehr länger ein Teil der Illusion. Ja, Ihr seid in ihr, aber Ihr müsst kein Teil von ihr sein. Setzt also einfach Eure Reise fort, arbeitet Euch weiter voran und alles wird sich weiterhin von ganz allein klären.

Ihr habt unser Wort. Ihr habt das Versprechen der gesamten Familie des Himmels, vom höchsten Schöpfer selbst. Alles läuft nach Plan. Alles, was Ihr tun müsst ist, weiterhin dem Plan zu vertrauen und zu wissen, dass sich der Plan genauso entwickelt, wie es sein soll.

Und Euer Anteil in diesem Plan wird größer und größer während Ihr es weiterhin zulasst, dass Eure Schwingungsfrequenz weiter ansteigt. Denn sobald Eure Frequenz und Euer Bewusstsein steigen, steigt auch Eure Macht. Und mit Eurer Macht werdet Ihr das Licht noch stärker verbreiten können.

Einige von Euch stellen das jetzt fest – während die Macht in Euch anfängt zu wachsen und sich auszudehnen, und anfängt, eine neue Art von Frieden in Euch mit sich zu bringen und eine Art von Frieden, die Euch befähigt, Euch auszudrücken, Euch gegenüber Euren Mitmenschen zum Ausdruck zu bringen – Euch zu äußern und zu sagen: „Ihr müsst nicht mehr länger in Eurem Schlafzustand verbleiben. Ihr könnt Euch jetzt darüber erheben. Ihr könnt Euch ins Licht begeben.“.

Denn das Licht ist alles. Das Licht ist alles – überall und in allen Dingen. Und es ist jetzt an der Zeit für Euch, das auf einer umfassenderen Ebene zu verstehen, mehr und mehr, an jedem einzelnen Tag – während Ihr Euch dem Aufblitzen der Sonne immer und immer mehr nähert, dem Ereignis und der großen Umwandlung, die diesem Übergang, in dem Ihr Euch gerade befindet, folgen wird – diesem Übergang, der Euch von einer Weltanschauung in eine neue höhere Ebene von Weltanschauung führen wird. Eine neue höhere Ebene von Weltanschauung, in der Ihr Euch jetzt wohler fühlen könnt, in der Ihr mehr und mehr Ihr selbst sein könnt. Es liegt jetzt einzig und allein an Euch, jedem einzelnen, weiterhin die Vorreiter zu sein.

Uns weiterhin zu rufen, diejenigen der Familie des Himmels, Eure aufgestiegenen Meister, die Galaktiker, die Agarthaner – alle, die Ihr anrufen könnt – wir sind alle hier, um Euch zu unterstützen. Und alles was Ihr tun müsst ist, uns zu rufen und wir werden da sein.

Ich kann Euch aber auch mitteilen, dass derzeit daran gearbeitet wird, eine Verbindung mit Euch herzustellen, die mehr ist als nur diese Art von Verbindung, die mehr ist als nur uns in Euch zu spüren, unsere Worte in Euren Gedanken zu hören – eine tatsächliche physische Verbindung rückt immer und immer näher. Nennt es Kontakt – den ersten Kontakt. Wenngleich der erste Kontakt nun schon seit einiger Zeit stattfindet. Oder nennt es einen vollumfänglicheren Kontakt, eine vollumfänglichere Offenlegung, während Ihr, die auf diese Zeiten, die vor Euch liegen, vorbereitet wurdet, Ihr, die auf das hier vorbereitet wurdet, für diese weiteren Kontakte bereit gemacht werdet.

Ich bin KaRa und ich lasse Euch nun in Frieden und Liebe und Einheit für Euch alle.

[Anm. d. Übers.: Der Frage-und-Antwort-Teil mit One Who Serves und Shoshanna wurde noch nicht übersetzt]


Gechannelt von James McConnell und JoAnna McConnell [Anm. d. Übers.: Original in englischer Sprache]

www.ancientawakenings.org

german.ancientawakenings.org/

Der Artikel darf in seiner Gesamtheit reproduziert werden, wenn Die Urheberschaft und die Website des Autors klar angegeben sind.

Wenn Ihr Euch „Ancient Awakenings“ anschließen und an den Sonntagstelefonkonferenzen teilnehmen möchtet, besucht bitte die Meetup-Website und tretet dort bei.

www.meetup.com/ancient-awakenings

„Glauben ist Sehen!“

2020.08.09 – Es ist an der Zeit zu sagen: “Genug ist genug – jetzt ist Schluss!”

ANCIENT AWAKENINGS – VORBEREITUNG AUF DIE VERÄNDERUNG

Sonntagstelefonkonferenz 09. August 2020 (St. Germain, OWS)

James & JoAnna McConnell

SAINT GERMAIN (gechannelt von James McConnell)

Ich bin St. Germain.

Ich erscheine dieses Mal wieder, um Euch weiterhin mitzunehmen, um Euch weiterzuhelfen, um Euch weiterhin zu leiten, wie es auch die vielen anderen Ratgeber machen, die Ihr habt und die Euch durch diesen Aufstiegsprozess helfen. Denn, meine Freunde, Ihr seid jetzt mitten in diesem Aufstieg.

All die Dinge, die um Euch herum geschehen und die scheinbar negativ sind, sind ein Teil der Orchestrierung, der großen Orchestrierung, die jetzt das Große Erwachen bringt. Ihr, jeder einzelne, müsst wissen, dass Ihr ein wichtiger Teil dieses Großen Erwachens seid.

Ja, es gibt eine Allianz. Ja, die Galaktiker sind hier und ein Teil der Allianz. Es gibt sehr, sehr viele, die helfen und unterstützen.

Aber Ihr, die wir gerne die „Bodentruppen“ nennen, Ihr seid diejenigen, die jeden Tag raus müssen und an dieser Illusion teilnehmen müssen – aber seid nicht die Illusion selbst – seid nur in ihr, aber seid kein Teil von Ihr. Setzt Euer Leben auf die beste Art und Weise, die Euch möglich ist, fort. Haltet an diesem neutralen Zustand, so gut es Euch möglich ist, fest.

Und es liegt an Euch – da Ihr jetzt die Erwachten seid – es liegt an Euch, wo auch immer es Euch möglich ist, den anderen dabei zu helfen zu erwachen. Seid der Leuchtturm für sie, sodass sie das Licht jetzt finden können – genau wie Ihr es gemacht habt. Ihr könnt der Leuchtturm sein, der all die Schiffe zu sich lenkt, wenn Ihr das möchtet. Ihr könnt der Krieger mit Michaels Schwert der Wahrheit sein und diese Wahrheit überall verbreiten, wo es Euch möglich ist.

Ihr sprecht über die Masken und die Abstandsregeln und all diese Dinge, die eingesetzt werden, um die Menschen zu beherrschen. Und Ihr wisst, dass es nichts weiter als das ist. Es sind Methoden, um Kontrolle auszuüben, die sie immer und immer wieder auf verschiedenste Art und Weise eingesetzt haben. Das war nur eine weitere davon.

Aber sie haben langsam alle Methoden durchgespielt. Sie haben ihr Drehbuch bis an die Grenze ausgereizt. Und jedes Mal, wenn sie etwas ihrer Meinung nach Neues auf die Menschheit loslassen, stehen diejenigen der Allianz bereit und nehmen das, was sie ausgesetzt haben, und sind in der Lage, es umzudrehen und gegen sie zu verwenden. Das ist es, worum es einzig und allein in den höherschwingenden Frequenzen und den höheren Dimensionen geht.

Wann auch immer es irgendeine Art von Angriff auf diejenigen auf den galaktischen Schiffen gibt, schlagen sie nicht zurück. Sie nehmen einfach nur, was zu ihnen geschickt wird und reflektieren es zurück auf diejenigen, von denen es kam.

Das ist es, was Ihr jetzt macht. Das ist es, was die Allianz gerade macht. Das nehmen, was gegeben ist und es zurückreflektieren. Und jedes Mal, wenn Ihr die Gelegenheit habt, jemanden zu unterstützen, der an der Schwelle des Erwachens steht, könnt Ihr die Verantwortung übernehmen und diesen Prozess unterstützen, falls es Euer Wunsch ist, das zu tun. Es gibt keine Bewertung. Niemand sagt Euch, dass Ihr das tun müsst.

Es ist allerdings für Euch alle jetzt an der Zeit, von diesem Zustand des Arbeiters in den Zustand des Kriegers zu wechseln. Das ist es, worum es in dieser Gruppe geht. Aus diesem Grund wurdet Ihr alle zusammengeführt. Ihr wurdet nicht zusammengebracht, um auf Euren Sofas zu sitzen und dabei zuzuschauen, wie sich die Welt weiterdreht. Dafür seid Ihr nicht hierher gekommen. Ihr seid hier, um den Erwachensprozess voranzutreiben. Ihr seid hier, um die Unabhängigkeit wieder zur den Menschen auf diesem Planeten zurückzubringen. Das ist Euer Ziel. Das ist Eure Mission, für die Ihr freiwillig hierher gekommen seid.

Aber jetzt, wo Ihr mittendrin seid, sagen einige von Euch, dass Ihr nicht mehr weitermachen wollt. Ihr seid müde geworden. Ihr seid zuweilen desillusioniert worden. Aber jetzt ist die Zeit gekommen, sich noch mehr anzustrengen und noch stärker nach Eurem höheren Selbst zu greifen.

Noch höher zu greifen, als Ihr es jemals zuvor getan habt und gemeinsam mit dem obersten Schöpfer zu sagen: „Genug ist Genug!“ und „Wir werden nicht tatenlos zusehen, wie uns unsere Freiheit genommen wird!“. Und während Ihr das macht, während Ihr Eure Unabhängigkeit innerhalb von Euch erklärt – während Ihr sagt: „Jetzt ist Schluss!“ – erreicht der Widerhall dieser Worte alle um Euch herum, selbst wenn es vielleicht nicht auf einer bewussten Ebene geschieht, es erreicht sie alle, und mehr und mehr werden auf diese Weise erwachen. Aber es braucht alle von Euch, um diesen Erwachensprozess voranzutreiben.

Viele werden nicht von allein erwachen, selbst wenn Ihr gehört haben solltet, dass es so sein würde. Viele werden es nicht. Viele brauchen diesen Anstoß. Viele brauchen etwas, dass ihnen einen Schubser gibt – genauso wie wir Euch ein paar Anschubser gegeben haben, wie wir Euch hier und dort angeleitet haben, wo immer es möglich war, das zu tun. Das ist nun auch Eure Aufgabe, diese Anschubser zu geben.

Denn wie wir Euch schon gesagt haben – Ihr werdet unsere Rolle übernehmen. Ihr befindet Euch in der Vorbereitung darauf, diese aufgestiegenen Meister zu werden, um dann in der Lage zu sein, anderen die Hand nach hinten zu reichen und auch sie in ihrem Aufstiegsprozess zu unterstützen.

Seid in der ersten Welle. Und wenn Ihr diejenigen seid, die zur ersten Welle gehören, dann müsst Ihr die Vorbilder sein. Ihr zeigt den Weg auf. Ihr seid die Wegbereiter. Es liegt bei Euch, der Weg zu sein, sodass andere auf Euch folgen können.

Genau wie Yeshua gesagt hat: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben – oder das Licht“. Das ist es, was Ihr seid, jeder einzelne von Euch. Ihr seid alle dabei, Christusgleich zu werden, das Christusbewusstsein anzunehmen.

Und das Christusbewusstsein ruft nach Veränderung, ruft nach Umstellung, damit es weitergehen kann, damit es weiter in und durch diese Umwandlung gehen kann, durch diesen Übergang, der jetzt stattfindet. Ihr seid inmitten dieses Übergangs, inmitten Eures Aufstiegs.

Jetzt ist es an der Zeit, Euch mehr als jemals zuvor anzustrengen und zu erkennen, dass das Eure Mission ist: in Kontakt miteinander zu treten und Euch gegenseitig dabei zu helfen, zu erwachen, genauso wie es bei Euch war.

Ich bin St. Germain und ich lasse Euch nun in Frieden und Liebe. Und möge die Violette Flamme weiterhin in Euch arbeiten und alles reinigen, was zum alten Paradigma gehört. Möge die Violette Flamme auch viele, viele weitere überall auf dem Planeten erreichen, um all die alten Ungerechtigkeiten, all die alten Paradigmen, die alten Programmierungen, zu löschen, sodass das Leben hier auf diesem Planeten in das Neue Goldene Zeitalter von Gaia hinein wiedergeboren werden kann.

[Anm. d. Übers.: Der Frage-und-Antwort-Teil mit One Who Serves und Shoshanna wurde noch nicht übersetzt]


Gechannelt von James McConnell und JoAnna McConnell [Anm. d. Übers.: Original in englischer Sprache]

www.ancientawakenings.org

german.ancientawakenings.org/

Der Artikel darf in seiner Gesamtheit reproduziert werden, wenn Die Urheberschaft und die Website des Autors klar angegeben sind.

Wenn Ihr Euch „Ancient Awakenings“ anschließen und an den Sonntagstelefonkonferenzen teilnehmen möchtet, besucht bitte die Meetup-Website und tretet dort bei.

www.meetup.com/ancient-awakenings

„Glauben ist Sehen!“

2020.08.02 – Es ist jetzt an der Zeit, Eure Unabhängigkeit zurückzufordern!!!

ANCIENT AWAKENINGS – VORBEREITUNG AUF DIE VERÄNDERUNG

Sonntagstelefonkonferenz 02. August 2020 während des mehrtägigen Zusammentreffens Juli/August (St. Germain, OWS, Shoshanna)

James & JoAnna McConnell

SAINT GERMAIN (gechannelt von James McConnell)

Ich bin Euer St. Germain. Als ob Ihr es nicht schon geahnt hättet – wegen der violetten Flamme! (Lachen)

Und ich bin natürlich zu dieser Zeit hier, um Euch weiterhin dabei zu unterstützen, durch diese schwierigen Zeiten, in denen Ihr Euch gerade befindet, hindurchzukommen. Und meine Güte, Ihr seid in sehr schwierigen Zeiten. Zeiten, in denen Ihr oftmals den Tränen nahe seid. Zeiten, die Euch fast dazu bringen, wegzulaufen. Zeiten, die Euch bis an den Punkt bringen, an dem Ihr sagen möchtet: „Genug! Ich möchte das nicht mehr. Ich ertrage das nicht mehr. Ich kann diese niedrigen Schwingungen nicht mehr länger aushalten. Ich muss hier weg! Ich muss in den höheren Schwingungen sein.“

Und natürlich – wenn das passiert, dann seid in den höheren Schwingungen! Macht, was auch immer ihr tun müsst, um etwas zu finden, was Euch aufmuntert – was auch immer es ist – ob es ein Spaziergang im Freien ist, um die Luft zu spüren, die wunderbare frische saubere Luft – auf jeden Fall hier an diesem Ort, an dem Ihr Euch gerade befindet (also an dem Veranstaltungsort des mehrtägigen Zusammentreffens) – macht das. Oder spürt die Liebe von Eurem Nachbarn und von Eurem Nachbarsnachbarn und von allen, die zusammenkommen – spürt das!

Es wird Zeiten geben, in denen Ihr diese emotionalen Trigger spüren werdet. Es wird Zeiten geben, in denen Ihr wieder herunterfallt. Ihr habt das nun schon über Jahre hinweg erlebt.

Tatsächlich habt Ihr das schon über ganze Leben hinweg erlebt: hoch und runter, hoch und runter. Denn die ganze Zeit über hat sich jeder einzelne von Euch tief im Inneren an die Zeiten erinnert, in denen Ihr ständig in den höheren Schwingungen wart. Ihr wart immer mit der Quelle im Inneren von Euch verbunden. Ihr habt immer von dieser Verbindung gewusst.

Dann aber habt Ihr Euch entschieden, hier zu sein. Ihr habt Euch freiwillig gemeldet, hierher zu kommen und zu helfen. Ihr habt Euch freiwillig dazu gemeldet, hierher zu kommen und die Wegweisenden zu sein, diejenigen, die vorangehen werden, die den anderen, die folgen werden, den Weg weisen werden und das Beispiel zu sein, das Ideal zu sein, die Veränderung zu sein, die Ihr in der Welt sehen möchtet. Ihr wisst das jetzt alles. Ihr habt es immer und immer wieder von so vielen von uns gehört, die Euch geholfen haben, die Euch dabei unterstützt haben, Euch zu erinnern, wer Ihr seid – das immer zu wissen.

Und dann kommen wieder diese Zeiten, in denen Ihr abgleitet und vergesst, wer Ihr seid. Ihr vergesst, dass die göttliche Quelle in jedem einzelnen von Euch ist und dass Ihr diese göttliche Quelle seid. Ihr seid sogar das Universum selbst! Zu keinem Zeitpunkt wart Ihr es nicht! Aber Ihr vergesst es – wieder und wieder und wieder. Aber jedes Mal, wenn Ihr es vergesst, gibt es einen Teil in Euch, der aufspringt und sagt: „Nein! Erinnere Dich, erinnere Dich, wer ich bin! Ich BIN Gott, ich BIN das Universum! Ich BIN die Einheit, ich BIN der EINE!“ Und wenn Ihr das erkennt – wenn Ihr mit tiefer innerer Überzeugung sagen könnt: „Ich BIN der EINE“ – dann seid Ihr wie Neo in dem Film „Matrix“, wo es möglich ist, Geschosse aufzuhalten, wo Ihr Angriffe von außen abwehren könnt. Ihr habt den Schutz um Euch herum.

Und jeder einzelne von Euch hat diesen Schutz – Ihr vergesst nur, dass er da ist. Dieser Schutz ist Euer Merkaba! Dieser Schild ist Euer weißes Licht! Euer weißer Lichtstrahl. Wie auch immer Ihr die Fähigkeiten, die Ihr habt, einsetzen wollt – die Hilfsmittel, die Euch gegeben wurden. Euch allen wurden diese Werkzeuge gegeben. Und alle von Euch können mit ihnen arbeiten – auf welche Weise auch immer es notwendig ist.

Aber hier seid Ihr nun in diesen Zeiten, diesen stürmischen Zeiten. Und der Sturm wütet weiterhin um Euch herum. Und Ihr versucht weiterhin, die Ruhe in diesem Sturm zu finden. Denn Ihr folgt den Hinweisen, die wir Euch gegeben haben, so gut es Euch möglich ist. Ihr sucht nach dieser Ruhe. Ihr versucht, im Auge des Sturmes zu sein.

Aber es ist gerade schwierig für Euch, im Auge des Sturmes zu sein, weil der Sturm über Euch hinwegzieht. Es ist als ob er gekommen wäre, Ihr wart im Auge und nun seid Ihr nicht mehr im Auge des Sturmes. Aber Ihr müsst so tun, als wärt Ihr im Auge des Sturmes, selbst wenn er weiterhin um Euch herum wütet, selbst wenn es so erscheint, als würde es wegen dieses Erwachens, wegen dieses großen Erwachens, das hier gerade stattfindet, schwieriger und schwieriger werden.

Und es ist notwendig, dass das Unlicht sich seiner selbst innerhalb des Lichtes bewusst wird und dass es sich vom Licht zurückzieht – und das ist es, was sie gerade tun. Sie kommen aus den Schatten heraus und versuchen, das Licht, wo auch immer es ihnen möglich ist, auszulöschen. Aber sie schaffen es nicht und sie wissen, dass sie es nicht schaffen können. Aber sie versuchen es weiter und weiter und weiter. Und Ihr wisst, wie das mit dem „Versuchen“ ist. Ihr wisst, dass man nichts „versuchen“ kann. Man tut es oder man tut es nicht. Und sie machen aber weiter mit ihrem Versuch und sie werden nicht in der Lage sein, es zu tun. Es ist für sie nicht mehr länger möglich.

Weil das Licht hier überwältigend ist. Nicht nur auf diesem Planeten, sondern in diesem Sonnensystem und in der Galaxie. Es strömt jetzt ein. Das Licht strömt über die zentrale galaktische Sonne ein, durch Eure Sonne in dieses Sonnensystem, bis runter zur Erde. Es strömt in Wellen ein – eine nach der anderen. Und Ihr habt diese Energie gespürt. Viele von Euch haben diese Energie gespürt.

Gerade erst heute beziehungsweise an diesem Wochenende habt Ihr diese Energie gespürt. Und sie hat Euch an manchen Stellen, in manchen Augenblicken, heruntergezogen. Aber Ihr habt Euch selbst wieder aufgerichtet. Es geht nicht darum, wie viele Male Ihr zu Boden geht, sondern es geht darum, wie viele Male Ihr Euch wieder aufrafft und weitermacht.

Und auch wenn es manchmal Zeiten gibt, in denen Ihr sagt: „Ich bin am Ende! Ich werde nicht mehr länger mitmachen. Warum habe ich mich nur freiwillig dafür gemeldet?“ – und in diesen Augenblicken, wenn Ihr das sagt, kommt dieses Flüstern in Euch zurück, das sagt: „Du hast Dich dafür freiwillig gemeldet. Du bist hier, um einen großartigen Zweck zu erfüllen. Du bist hier, um die Erde aus der Dunkelheit zu führen, um dabei zu helfen, sie höher und höher in die höheren Dimensionen zu heben.“. Und wenn Ihr dieses Flüstern hört und wenn Ihr anfangt, Euch wieder zu erinnern und es wieder zu erkennen, dann, meine Freunde, seid Ihr wieder vollständig auf der Spur des Aufstiegsprozesses, dann seid Ihr wieder voll im Übergang.

Und alles, und ich meine wirklich alles, eröffnet sich Euch. Und Ihr seid dem Abschluss wirklich nahe. Dem Ende der dunklen Zeiten. Dem Goldenen Zeitalter, dem Neuen Goldenen Zeitalter von Gaia, das Ihr gerade mithelft zu erschaffen! Für das Ihr extra hierhergekommen seid, um es voranzutreiben. Um das zu tun seid Ihr hierher gekommen und Ihr tut es auch. Und wir hier applaudieren Euch.

Auch wenn Ihr Euch selbst nicht applaudieren mögt, wir stehen hier und wir halten unsere Hände zusammen und klatschen und heben unsere Hände weit nach oben und sagen „Halleluja, Halleluja, das Licht ist zu diesem Planeten zurückgekehrt!“. Und die Lichtarbeiter und Lichtkrieger helfen dabei, das Licht zu verbreiten. Und die „Bodentruppen“ unterstützen direkt an der Seite der Allianz, direkt an der Seite von Q, direkt an der Seite des Präsidenten dieses Landes, direkt an der Seite der Regierungsführer der anderen Länder, die auch hervortreten – viele von ihnen kommen auch aus den Schatten heraus.

Aber im Gegensatz zu manchen, die aus den Schatten heraustreten, treten diese Oberhäupter hervor und erkennen, dass sie die Anführer des Landes sind, das sie unterstützen! Sie sind die Anführer in dieser Welt! Und sie müssen anfangen, ein gutes Beispiel zu sein. Das Licht strömt auch in sie ein. Das Licht strömt in viele Länder überall in dieser Welt.

Auf diese Weise kommt der Frieden auf diesen Planeten. Die Oberhäupter treten hervor – noch nicht alle, aber viele von ihnen, treten hervor – und werden verschiedene Ankündigungen machen, wie ich bereits gesagt habe, und andere Quellen sind jetzt auch hervorgetreten und haben davon gesprochen. Sie sind bereit, diese Ankündigungen zu veröffentlichen.

Und es ist nur eine Frage der Schwingung und Frequenz. Das Bewusstsein muss hier und dort noch ein kleines bisschen mehr ansteigen, sodass die Angst hier und dort noch etwas mehr abnehmen kann, um schließlich überall zu verschwinden.

Und diese Masken, gegen die Ihr alle kämpft, die auf subtile Weise zur Kontrolle der Massen beitragen, diese Masken werden fallen. Denn diejenigen, die versuchen, die Kontrolle zu behalten, müssen feststellen, dass sie die Massen nicht kontrollieren können. Sie können es nicht mehr tun, weil sich die Massen als eine Einheit erheben und sagen: „Genug! Wir akzeptieren das nicht mehr! Wir lassen es nicht mehr zu, dass Ihr uns unsere Freiheit raubt!“. Und der kleine Anteil von Menschen, der versucht das zu tun, sowie deren Gebieter stellen fest, dass das Spiel vorbei ist. Das Spiel ist aus.

Ich entschuldige mich dafür, in dieser Sache so vehement zu sprechen, dafür, dass ich hier – wie Ihr es nennen würdet – große Reden schwinge, aber es ist an der Zeit! Es ist an der Zeit für Euch, die Unabhängigkeitserklärung zu unterzeichnen – wieder zu unterzeichnen -, die sagt: „Wir, das Volk“ – aber nicht nur für dieses Land – sondern der ganze Planet, das gesamte Sonnensystem, die gesamte Galaxie müssen wieder frei sein!

Ich möchte jetzt an One Who Serves übergeben und an Eure geliebte Shoshanna, die ein Stück weit dafür sorgen wird, dass wieder etwas Gelassenheit einkehrt. Ich entschuldige mich, falls ich – wie der James sagt – hier auf dem hohen Ross gesessen habe.

Es war aber wichtig, dass ich das getan habe. Denn die Hoffnung ist, dass viele diese Worte lesen werden und dass sie diese Worte hören werden und dass sie ein letztes Mal sagen werden: „Bis hierhin und nicht weiter! Genug ist genug!“.

Wenn der höchste Schöpfer sagen kann: „Genug ist genug“, können dann nicht auch wir alle sagen: „Genug ist genug!“?

[Anm. d. Übers.: Der Frage-und-Antwort-Teil mit One Who Serves und Shoshanna wurde noch nicht übersetzt]


Gechannelt von James McConnell und JoAnna McConnell [Anm. d. Übers.: Original in englischer Sprache]

www.ancientawakenings.org

german.ancientawakenings.org/

Der Artikel darf in seiner Gesamtheit reproduziert werden, wenn Die Urheberschaft und die Website des Autors klar angegeben sind.

Wenn Ihr Euch „Ancient Awakenings“ anschließen und an den Sonntagstelefonkonferenzen teilnehmen möchtet, besucht bitte die Meetup-Website und tretet dort bei.

www.meetup.com/ancient-awakenings

„Glauben ist Sehen!“

2020.07.26 – Mittels Liebe werdet Ihr die Ordnung sehen, die aus dem Chaos erwächst

ANCIENT AWAKENINGS – VORBEREITUNG AUF DIE VERÄNDERUNG

Sonntagstelefonkonferenz 26. Juli 2020 (Sananda, OWS, Shoshanna)

James & JoAnna McConnell

SANANDA (gechannelt von James McConnell)

Ich bin Euer Bruder, Sananda. Wie immer freue ich mich über diese Augenblicke, in denen ich bei Euch sein kann – und damit fortfahren kann, Eure Augen zu öffnen – nicht Eure physischen Augen, sondern Euer drittes Auge, welches sich weit öffnet – und immer, immer weiter bei den meisten von Euch.

Und lasst es weiterhin zu, dass sich dieser Prozess weiter entwickeln kann. Lasst die neuen Visionen zu Euch kommen. Lasst den Ausblick auf Euch wirken wenn Ihr raus in die Natur geht und die Schönheit seht.

Und selbst wenn Ihr nicht in der Natur seid, selbst wenn Ihr Euch in Euren Städten aufhaltet und Ihr Euch umschaut – seht nicht die Hässlichkeit, seht nicht die verfallenen Gebäude oder die verkohlten Überreste nach Feuern oder was auch immer es sein mag.

Seht die Schönheit überall um Euch herum. Seht die Menschen als liebende, mitfühlende Wesen. Seht sie nicht in ihrer Angst. Seht nicht den Ausdruck der Angst, der über ihnen liegt, sondern schaut auf das höhere Bewusstsein innerhalb von ihnen, das liebende, mitfühlende Wesen – ein Wesen, das anderen dienen möchte.

Seht genau das und damit erzeugt Ihr genau das. Und wenn Ihr es in Eurer Vorstellung erzeugt, dann fangt Ihr an, mehr und mehr daran zu glauben. Und dann – wie Ihr gehört habt – Glauben ist Sehen – werdet Ihr es für jeden, mit dem Ihr in Kontakt kommt, mehr und mehr zur Wirklichkeit werden lassen. Sucht nicht nach Konfrontationen – ob jemand eine Maske trägt oder ob jemand keine Maske trägt. Schaut nicht darauf. Seht eher die Schönheit in dieser Person, die Liebe in dieser Person.

Und jedes Mal, wenn Ihr Tiere seht: seht sie als höhere Wesen, höhere Wesen des Bewusstseins und der Liebe – in bedingungsloser Liebe. Eure Haustiere, Eure Hunde, Eure Katzen, Eure Pferde, was auch immer es ist – seht sie als liebende Wesen einer höheren Ebene, die hier sind, um Euch etwas beizubringen – nicht andersherum. Ihnen muss man nicht beibringen, wie man liebt. Sie sind als inkarnierte Wesen in der Liebe.

Und auch wenn Ihr Eure Blumen und Pflanzen und Bäume anschaut: ihnen muss man nicht beibringen, wie man wächst oder erblüht. Sie machen das durch die Liebe, die sie in sich haben. Sie wissen, wie man das macht.

Es sind die Menschen, die lernen müssen – oder eher wieder erlernen müssen – oder noch wichtiger – die sich erinnern müssen, wer sie sind. Genauso wie die Blumen und die Bäume und die Pflanzen und die Tiere, seid ihr inkarnierte Wesen der Liebe – ihr wart es immer und ihr werdet es immer sein. Ihr müsst Euch einfach nur daran erinnern – ihr müsst einfach nur zulassen, dass sie in Euch fließt, dass die Liebe durch Euch fließt.

Und wenn Ihr das mehr und mehr macht, wird all das scheinbare Chaos um Euch herum verschwinden. Und Ihr werdet nicht das Chaos sehen – Ihr werdet die Ordnung sehen, die aus dem Chaos erwächst. Ihr werdet nicht die große Trennung sehen, sondern ihr werdet eher das Große Erwachen sehen, welches gerade stattfindet.

Und ganz wichtig: Ihr müsst für Euch selbst einstehen. Ihr müsst Euch daran erinnern, wer Ihr seid. Ihr seid ein Lichtwesen – ein Lichtkrieger. Und Lichtkrieger halten sich nicht zurück. Nein, sie erzeugen keine Konfrontation. Aber sie stehen für sich selbst ein. Sie erheben sich. Sie spüren das Licht in sich und sie verbreiten dieses Licht, wann auch immer es ihnen möglich ist.

Ganz genau so, wie es Eure KaRa letztes Mal gesagt hat: wenn die Leute sehen, wie ihr für Euch selbst einsteht, wenn die Menschen sehen, dass Ihr keine Maske tragen möchtet, wenn die Leute sehen, dass Ihr wisst, dass der Abstand keine Rolle spielt – wenn die Menschen das sehen, fangen sie an, sich zu fragen: „Warum? Warum macht diese Person das? Warum missachten sie die Regeln? Warum stellen sie sich gegen das Establishment? Obwohl uns doch gesagt wurde, dass wir das tun sollen?“.

Aber schon dieses kleine bisschen Verwunderung führt dazu, dass sie anfangen, die Dinge infrage zu stellen: „Warum? Warum?“. Und wenn sie diese Frage stellen, geht ein Licht in ihnen auf. Und vielleicht sogar der Wecker, der so gestellt wurde, dass er bei einer bestimmten Schwingung anspringt. Genauso wie bei Euch, als Eure Schwingung angestiegen ist und dieser Wecker angefangen hat zu klingeln, warten viele überall auf dem Planeten darauf, dass dieser Wecker anfängt zu klingeln. Das wird für sie der Anstoß sein, genauso wie er es für Euch war, aus ihrem Schlummer aufzuwachen, aus ihrem Schlafzustand aufzuwachen und zu ihrem wahren Sein zu erwachen. Und festzustellen, dass sie freie, unabhängige Wesen sind, die jedes Recht dazu haben, das zu glauben, was sie glauben möchten – solange sie dabei niemand anderem schaden. Denn das ist natürlich ein Universelles Gesetz – niemand anderem zu schaden – sich selbst eingeschlossen.

Also greift danach, meine Brüder und Schwestern, greift danach – streckt Eure Hände aus und greift nach diesem Hoheitsrecht innerhalb von Euch. Streckt Eure Hände aus und greift nach der Freiheit, die jedem von Euch von Natur aus innewohnt – denn jeder von Euch hat seinen eigenen freien Willen. Und dieser freie Wille kann Euch niemals genommen werden – auch wenn es viele versuchen werden. Sie können ihn Euch nicht nehmen, wenn Ihr es nicht zulasst.

Lebt und inhaliert Euer Recht, Ihr selbst zu sein und an dieser Freiheit festhalten zu dürfen. Dieser Freiheit, für die Eure Vorfahren in diesem Land und sogar viele in der Welt, viele Führer in der Welt, gekämpft haben – um Freiheit in die ganze Welt zu bringen. Und das ist es, was diese Kräfte des Lichtes, die Ihr die Allianz nennt, jetzt tun. Und Ihr, Ihr seid die Bodentruppen, die mit der Allianz zusammenarbeiten. Ihr seid alle ein Teil davon. Auch wenn Ihr Euch dessen nicht vollkommen bewusst seid – sie können es nicht ohne Euch tun. Genauso wie Ihr es nicht ohne sie tun könnt. Alle von uns arbeiten zusammen, um der Menschheit dieses Große Erwachen zu ermöglichen, und auch all dem Leben hier auf diesem Planeten und auch dem ganzen Sonnensystem und sogar bis hinaus in die Galaxie. Denn die gesamte Galaxie wird wieder frei sein.

Und es beginnt hier bei jedem einzelnen von Euch, der seine Hände ausstreckt und diese Freiheit in sich selbst findet und es nicht zulässt, dass irgendjemand sie ihm wieder nimmt.

Ich bin Sananda und ich lasse Euch nun in Frieden und Liebe und Einheit und mögt Ihr weiterhin das Licht halten und das Licht verbreiten, wann auch immer Ihr die Gelegenheit dazu habt.

[Anm. d. Übers.: Der Frage-und-Antwort-Teil mit One Who Serves und Shoshanna wurde noch nicht übersetzt]


Gechannelt von James McConnell und JoAnna McConnell [Anm. d. Übers.: Original in englischer Sprache]

www.ancientawakenings.org

german.ancientawakenings.org/

Der Artikel darf in seiner Gesamtheit reproduziert werden, wenn Die Urheberschaft und die Website des Autors klar angegeben sind.

Wenn Ihr Euch „Ancient Awakenings“ anschließen und an den Sonntagstelefonkonferenzen teilnehmen möchtet, besucht bitte die Meetup-Website und tretet dort bei.

www.meetup.com/ancient-awakenings

„Glauben ist Sehen!“

2020.07.19 – Wartet nicht auf das Erwachen, seid das Erwachen

ANCIENT AWAKENINGS – VORBEREITUNG AUF DIE VERÄNDERUNG

Sonntagstelefonkonferenz 19. Juli 2020 (St. Germain, OWS, Shoshanna)

James & JoAnna McConnell

SAINT GERMAIN (gechannelt von James McConnell)

Ich bin St. Germain.

Ich komme dieses Mal, um auf einen zurückliegenden Moment Bezug zu nehmen, als ich durch diesen einen, durch den James, gesprochen habe und angedeutet habe, dass eine Ankündigung kommen wird. Und zu jener Zeit konnte ich – wenn überhaupt etwas – dann nicht viel dazu sagen. Und auch andere Quellen sind vorgetreten und haben darüber gesprochen.

Diese Ankündigung und Ankündigungen, mehrere, die zu einer größeren Ankündigung hinführen werden, sind jetzt in Arbeit. Sie werden bereits von Euren Oberhäuptern geplant, von denjenigen, die vortreten werden. Im speziellen der Präsident dieses Landes, der Vereinigten Staaten. Er wird vortreten. Denn er hat eine Reihe von Ankündigungen, die kommen werden – in dem Zeitrahmen, wie es ihm möglich sein wird – wenn die Frequenzen, die Schwingungen, hinreichend gestiegen sind, sodass das Bewusstsein höher ist. Und es ist notwendig, dass das Bewusstsein höher ist, bevor diese Ankündigungen gemacht werden können.

Ich kann euch aber jetzt mitteilen, dass die Schwingung und die Frequenzen gestiegen sind. Das Bewusstsein ist gestiegen. Das Erwachen findet wirklich statt. Auch wenn Ihr Euch umschaut und so viel Aufruhr seht, so viel Chaos, so viel Niedergeschlagenheit, so viel Traurigkeit – selbst in Euch selbst, wie Ihr schon vorhin in Eurer Telefonkonferenz berichtet habt. Die Traurigkeit, die viele empfinden.

Weil viele von Euch Empathiker sind. Ihr könnt die Energien der anderen spüren. Ihr könnt die Energie des kollektiven Bewusstseins als Ganzes spüren und das bringt Euch in einen Zustand der Verzweiflung und Traurigkeit – aber nur für einen kurzen Augenblick. Denn achtet mal darauf: selbst wenn Ihr diese Anfälle von Traurigkeit hattet, war direkt danach die Freude da – wenn Ihr es zugelassen habt. Und diese Freude verbreitet sich jetzt. Selbst inmitten von all diesem Chaos und Aufruhr verbreitet sich die Freude, verbreitet sich das Licht. Das Erwachen findet tatsächlich statt.

Ja, es gibt viele von Euch, die feststellen, dass sie sich derzeit bezüglich ihrer Familie und ihren Freunden in dieser Trennungsphase befinden, in der jene separiert werden. Die Zeitlinien trennen sich jetzt voneinander für diejenigen, die bereit sind, mit dem Aufstiegsprozess fortzufahren und vollständig zu erwachen und diejenigen, die immer noch schlafen und scheinbar zurückfallen.

Und ich sage „scheinbar“, weil das nicht ganz zutreffend ist. Sie fallen nicht zurück. Sie brauchen einfach nur länger, um die gleichen Schlussfolgerungen zu ziehen, die gleichen Erkenntnisse oder – noch viel wichtiger – die gleichen Erinnerungen zu haben, wie Ihr sie hattet. Und weil Ihr eine gewisse Zeit gebraucht habt, um Euch an diese Dinge zu erinnern oder um anzufangen, selbst nach diesen Wahrheiten zu suchen – genauso, wie Ihr eine Weile dafür gebraucht habt und Euch an diese Energien gewöhnen musstet, so machen auch sie die gleichen Erfahrungen. Es ist als ob sie gerade im Anfangsstadium des Erwachens wären, in dem sie solche Fragen stellen.

Solche Fragen, wie viele von Euch sie vor vielen Jahren gestellt haben – und manche sogar schon zu früheren Lebzeiten, als Ihr folgende Fragen gestellt habt: „Wer bin ich? Warum bin ich hier? Was ist meine Aufgabe? Was ist mein Zweck?“. Sie fangen an, all diese Fragen zu stellen. Sie fangen an, sich umzuschauen und zu sehen, was geschieht und zu wissen, dass das nicht so sein darf! Dass das nicht „eben so ist“! Dass das Leben nicht so sein muss! Und sie spüren diese Traurigkeit auch.

Aber im Gegensatz zu Euch ordnen sie sich unter. Sie kapitulieren gegenüber dem Establishment. Sie folgen den Vorgaben. Wenn ihnen gesagt wird, dass sie Masken tragen sollen, dann tragen sie Masken. Wenn ihnen gesagt wird, dass sie Abstand voneinander halten sollen, dann halten sie Abstand voneinander.

Ihr aber wisst alle, dass das genau das ist, was die Unlichten erreichen möchten. Sie möchten, dass Ihr voneinander Abstand haltet. Sie möchten die Trennung. Sie möchten, dass Ihr die Angst spürt, wenn Ihr diese Masken aufsetzt und das Gefühl habt, Ihr dürft nicht in der Nähe von jemand anderem sein, insbesondere jemandem, der keine Maske trägt.

Ihr aber wisst, dass diese Masken nichts bringen. Sie sind vollkommen nutzlos. Ihr alle wisst das. Ich sage Euch das nicht zum ersten Mal. Ihr wusstet das von Anfang an. Ihr wusstet, was wichtig war, was notwendig war.

Es war Euch klar, dass Ihr nicht folgen würdet – so wie es die Schafe gemacht haben – wie Ihr sie nennt. Sie sind keine Schafe. Sie sind einfach nur noch nicht aufgewacht, sie schlafen noch. Genauso wie es bei Euch vor vielen Jahren war, bei vielen von Euch. Viele von Euch haben selbst gerade erst im letzten Jahr ihre Berufung hier gefunden.

Gebt ihnen also Zeit, genauso wie Ihr Zeit gebraucht habt. Erlaubt den Frequenzen, weiterhin zu steigen. Nutzt die Violette Flamme wo immer es Euch möglich ist. Jedes Mal, wenn Ihr daran denkt, nutzt die Violette Flamme.

Wenn Ihr an den Sendemasten arbeiten möchtet, dann tut es. Schickt Licht. Schickt die Violette Flamme zu diesen Sendemasten. Seht, wie sich die Energien daraufhin verändern und umwandeln.

Euer Präsident möchte nichts anderes, als dass diese Sendemasten und die 5G-Strahlung für die Menschen von Nutzen sind und er wird es nicht zulassen, dass irgendetwas anderes dabei herauskommt. Aber manchmal wird er selbst zurückgehalten. Manchmal sind ihm die Hände gebunden. Aber wisst: auch wenn seine Hände in diesen Augenblicken jetzt gebunden sein mögen, er weiß genau, in welche Richtung das alles geht. Er ist bereit, all den unlichten Kräften den Hahn zuzudrehen – er und all diejenigen, die mit ihm arbeiten, die Ihr die Allianz nennt – sie sind da, um zu helfen. Die Galaktiker sind da, um zu helfen.

Sie machen das hinter den Kulissen. Aber viele von ihnen sind in Erscheinung getreten. Viele von Euch wissen das nicht. Sie sind zu diesem Planeten gekommen. Sie bewegen sich, genau wie Ihr es alle macht, auf der Oberfläche dieses Planeten. Und sie unterstützen, wo auch immer es ihnen möglich ist.

Aber auch ihre Möglichkeiten sind begrenzt. Genauso wie auch unsere Möglichkeiten begrenzt sind. Weil es die Aufgabe von allen und jedem einzelnen von Euch ist, das Licht zu schicken, das Licht auf jedwede Art und Weise zu verbreiten. Werdet die Krieger! Es ist jetzt an der Zeit.

Es ist jetzt an der Zeit, sich aus dem Reich der Lichtarbeiter zu erheben und das Schwert und den Schild von Michael zu ergreifen und alles Euch Mögliche zu tun, um die Wahrheit wo auch immer und wann auch immer Ihr könnt, zu verbreiten. Macht Euch keine Gedanken über die Folgen davon – solange, wie Ihr niemandem dabei schadet. Das ist das Gesetz. Das ist die Goldene Regel. Was Du nicht willst, dass man Dir tu‘… versteht Ihr?

Und viele von Euch, alle von Euch, folgen dieser Regel – weil das ein wichtiges universelles Gesetz ist. Und Ihr folgt diesem Gesetz, weil Ihr dieses Gesetz kennt – wie auch all die anderen universellen Gesetze. Ihr mögt sie vielleicht nicht auf einer bewussten Ebene kennen, aber Ihr kennt sie tief in Eurem Inneren.

Und Ihr alle wendet Euch so oft es Euch möglich ist an die anderen, nutzt jede Gelegenheit, die sich Euch bietet, um das Licht auszusenden, um das Licht zu verbreiten, um Liebe zu senden und Liebe zu teilen, um Frieden um Euch herum zu erzeugen, wo auch immer es Euch möglich ist. Und auf diese Weise wird der Frieden auf diesem Planeten einkehren. Auf diese Weise wird das Bewusstsein steigen – und steigt bereits überall auf diesem Planeten. Und das Erwachen findet bereits statt.

Wartet nicht auf das Erwachen. Seid das Erwachen – hier, jetzt in diesem Augenblick, von diesem Moment an. Seid das Erwachen für alle um Euch herum. Und wenn Ihr das macht, wenn Ihr das Ideal zeigt, wenn Ihr den Weg aufzeigt, werden Eure Familie, Eure Freunde, Euch folgen, wenn sie sich entschieden haben, das zu tun. Und wenn sie sich dafür entschieden haben, es nicht zu tun, dann liegt es nicht in Eurer Verantwortung, sie zu überzeugen, sie wachzurütteln oder irgendetwas dieser Art zu tun. Das liegt nicht in Eurer Verantwortung. Eure Aufgabe ist es, einfach nur Liebe und Licht auszusenden und diese ihren Weg gehen zu lassen. Das ist es, was Euer göttliches Bittgebet beinhaltet.

Das ist alles, was ich Euch dieses Mal mitteilen wollte und ich werde dieses Medium jetzt an One Who Serves übergeben. Bevor ich das aber mache, bitte ich jeden von Euch, an jedem einzelnen Tag die Violette Flamme in Euch zu nutzen. Seid die Liebe. Teilt den Frieden. Erzeugt Harmonie um Euch herum, wo auch immer es Euch möglich ist.

Mögen all mein Frieden und meine Liebe mit allen von Euch sein. Ich bin Saint Germain.

[Anm. d. Übers.: Der Frage-und-Antwort-Teil mit One Who Serves und Shoshanna wurde noch nicht übersetzt]


Gechannelt von James McConnell und JoAnna McConnell [Anm. d. Übers.: Original in englischer Sprache]

www.ancientawakenings.org

german.ancientawakenings.org/

Der Artikel darf in seiner Gesamtheit reproduziert werden, wenn Die Urheberschaft und die Website des Autors klar angegeben sind.

Wenn Ihr Euch „Ancient Awakenings“ anschließen und an den Sonntagstelefonkonferenzen teilnehmen möchtet, besucht bitte die Meetup-Website und tretet dort bei.

www.meetup.com/ancient-awakenings

„Glauben ist Sehen!“

2020.07.12 – Dieser Plan ist viel größer als Ihr es Euch auch nur ansatzweise vorstellen könnt

ANCIENT AWAKENINGS – VORBEREITUNG AUF DIE VERÄNDERUNG

Sonntagstelefonkonferenz 12. Juli 2020 (KaRa, OWS, Shoshanna)

James & JoAnna McConnell

KARA (gechannelt von James McConnell)

Ich bin KaRa. Wie immer bin ich dankbar für diese Gelegenheiten, diese Augenblicke, in denen ich bei Euch sein kann und Euch etwas mitteilen kann, meine geliebten Brüder und Schwestern der Sterne. Denn alle von Euch, alle von Euch, die an dieser Telefonkonferenz teilnehmen, und viele von Euch, die diese Worte im Nachhinein lesen werden oder die diese Worte hören werden – viele von Euch sind Sternenkinder, die von den Sternen stammen.

In den Zeiten, die jetzt noch vor Euch liegen, werdet Ihr Euch in tiefere Ebenen des Bewusstseins innerhalb von Euch begeben. Denn genau darum geht es bei all dem hier: ein Erwachen des Bewusstseins und eine Fokussierung auf das Bewusstsein. Denn hat nicht der eine, Yeshua, gesagt, dass das Königreich Gottes, das Königreich des Himmels, in uns liegt? Er hat nie von einem Ort gesprochen, an den man gehen könnte. Er sprach von einer Ausrichtung des Fokus, dem Fokus auf Euer Bewusstsein. Das ist es, was Ihr tut, während Ihr Euer Bewusstsein erhöht, während Ihr Eure Schwingung erhöht.

Ihr bewegt Euch tiefer in Ebenen Eures Bewusstseins hinein, die Euch für eine lange Zeit nicht zugänglich waren – gewiss in vielen, wenn nicht sogar alle, Eurer Leben hier auf diesem Planeten. Aber dennoch kamt Ihr aus diesem höheren Bewusstsein, aus diesen höheren Schwingungen, bevor Ihr auf diesen Planeten in diese Evolution hineingegangen seid.

Viele von Euch waren Meister – sind Meister. Viele von Euch waren sogar Sterne und Planeten und haben überall in ihrer Umgebung Leben erschaffen. Denn alle von Euch haben diesen Schöpfergeist in sich, dieses Schöpferleben in sich. Wir alle haben das. Es ist jetzt einfach nur noch eine Frage des Erinnerns, dass Ihr diesen Schöpfergeist und diese Fähigkeit zum Schöpfen habt. Ja, Ihr könnt sogar Leben erschaffen. Aber vorerst reicht es, wenn Ihr euch einfach darauf konzentriert, das Leben innerhalb von Euch derart zu erschaffen, dass Ihr all jenen um Euch herum helfen könnt, ihr eigenes Leben zu erschaffen – zu erschaffen und zu wissen, dass sie ihre eigene Realität erzeugen können – außerhalb der Illusion dieser dritten Dimension.

Denn es gibt diese Wesen, die Ihr als die Unlichten kennt oder die Kabalisten oder die Illuminati und diejenigen, die die Herren über die Illuminati sind. Es gibt diejenigen, die sich sehr dafür engagiert haben, Euch zurückzuhalten, das Licht in Euch zurückzuhalten, die versucht haben, Euch in den Schatten zu halten, genauso wie sie sich in den Schatten aufhalten, die versucht haben, Euch in diese Schatten runterzuziehen, in diese Dunkelheit. Sie versuchen das über ihre verschiedenen Arten der Kontrolle. Massenhypnose – wenn man so will. Und in vielerlei Hinsicht sind sie derzeit bei einer breiten Masse erfolgreich.

Aber selbst diese breite Masse fängt an aufzuwachen. Es mag nicht so erscheinen. Sie sind dabei, ihren Erwachensprozess zu beginnen. Denn einige schauen sich um und sehen Euch, die nicht folgsam sind. Sie fragen sich: „Warum haltet Ihr Euch nicht an die Vorgaben?“. „Warum seid Ihr egoistisch?“, würden sie sagen. Aber während sie sich das fragen, fangen sie an aufzuwachen. Denn sie fragen sich: „Warum? Warum sind so viele dagegen, diese Masken zu tragen? Warum sind so viele dagegen, einen relativ sicheren Abstand voneinander zu halten?“.

Tief in ihrem Inneren, genauso wie in Eurem tiefen Inneren – wie das Bewusstsein, dass in Euch erwacht ist – erwacht dieses Bewusstsein auch in ihnen. Die Erinnerungen kommen auch zu ihnen zurück. Sie erinnern sich an die Freiheit, dem Verlangen nach dieser Freiheit – nicht nur hier in diesem Land, sondern auf der ganzen Welt.

Ja, Ihr könnt Euch auf der Welt umsehen und seht viele Kriege, viele Menschen, die verhungern, viele Menschen, die an Krankheiten sterben, weil sie nicht das bekommen, was für ein Überleben, für ein Leben, notwendig wäre. Ja, das geschieht. Aber es ist ein allgemeines Erwachen, ein planetares Erwachen, welches hier stattfindet. Und Ihr müsst das verstehen. Ihr müsst das glauben, alle von Euch, die Lichtarbeiter und –Krieger, Ihr müsst daran glauben: alles geschieht aus einem bestimmten Grund, es gibt einen Plan, der ausgeführt wird. Und dieser Plan ist viel größer als Ihr es Euch auch nur ansatzweise vorstellen könnt. Er umfasst so vieles, was über Euer tagtägliches Leben hinausgeht.

Denn wenn Ihr Euch das Große und Ganze anschaut, den Gesamtzusammenhang, dann erkennt Ihr, dass das Leben zurückkehrt. Ihr seht, dass das Licht hierher zurückkehrt und dass dieser Planet wieder zu einem Licht zwischen den Sternen wird. Und Ihr, alle von Euch, bringen dieses Licht hierher zurück, erlauben es dem Licht, aus den vielen verschiedenen Quellen, von denen es ausgeht, hier einzuströmen. Und auch von dieser einen speziellen Quelle, die sich der Galaxie jetzt nähert.

Wie schnell das kommt hängt von der Frequenz des Bewusstseins hier auf dem Planeten ab. Ihr überwindet all diese Bedingungen, die derzeit auf dem Planeten vorherrschen, die aber das Erwachen mit sich bringen.

Es erscheint, als ob sich alle voneinander trennen würden. Aber damit das Erwachen stattfinden kann, muss die Trennung stattfinden. Das Chaos muss herrschen, bevor die Ordnung kommen kann. Der Zusammenbruch muss kommen, bevor der Durchbruch stattfinden kann. Denn es handelt sich hier um einen riesigen Durchbruch, auf den Ihr alle hinarbeitet und auf den Ihr Euch alle vorbereitet.

Und alle von Euch gewöhnen sich mehr und mehr an diese Energien, sodass wenn Ihr irgendetwas hört, irgendeine neue Wahrheit, die jetzt herauskommt, die jetzt enthüllt wird, viele von Euch nicht einmal mehr davon geschockt sind – so wie in Eurer Diskussion vorhin. Denn Ihr wusstet, dass es geschehen würde, Ihr wusstet nur nicht, aus welcher Richtung es kommen würde.

Aber die Wahrheit muss enthüllt werden. Und sie muss zu denjenigen kommen, die sich immer noch im Aufwachensprozess befinden oder die immer noch schlummern.

Also noch einmal, meine Freunde, meine Brüder, meine Schwestern: vertraut. Habt Vertrauen in den Plan. Habt Vertrauen in Euch selbst, dass Ihr diesen Plan realisieren könnt. Und habt Vertrauen in uns, die hier sind, um Euch zu unterstützen und durch diesen Plan zu führen – diesen Plan, der so unermesslich ist, dass es Euren dreidimensionalen Verstand erschüttern würde, wenn Ihr auch nur versuchen würdet, den vollen Umfang, die Gewaltigkeit, dieses Planes zu verstehen.

Ich bin KaRa und ich lasse Euch nun in Frieden und Liebe und Einheit. Und mögt Ihr den Frieden im Augenblick finden – in jedem Augenblick, in dem es Euch möglich ist.

Denn das hier ist jetzt Eure Zeit. Das ist jetzt Eure Zeit, um Euch zurückzulehnen und zuzuschauen. Schaut zu, engagiert Euch, wenn es Euch möglich ist. Aber lasst Euch nicht emotional hineinziehen. Nehmt etwas Abstand und schaut, wie sich alles entfaltet.

[Anm. d. Übers.: Der Frage-und-Antwort-Teil mit One Who Serves und Shoshanna wurde noch nicht übersetzt]


Gechannelt von James McConnell und JoAnna McConnell [Anm. d. Übers.: Original in englischer Sprache]

www.ancientawakenings.org

german.ancientawakenings.org/

Der Artikel darf in seiner Gesamtheit reproduziert werden, wenn Die Urheberschaft und die Website des Autors klar angegeben sind.

Wenn Ihr Euch „Ancient Awakenings“ anschließen und an den Sonntagstelefonkonferenzen teilnehmen möchtet, besucht bitte die Meetup-Website und tretet dort bei.

www.meetup.com/ancient-awakenings

„Glauben ist Sehen!“

2020.07.05 – Viele werden wachgerüttelt

ANCIENT AWAKENINGS – VORBEREITUNG AUF DIE VERÄNDERUNG

Sonntagstelefonkonferenz 05. Juli 2020 (Sananda, OWS, Shoshanna)

James & JoAnna McConnell

SANANDA (gechannelt von James McConnell)

Ich bin Sananda. Ich komme in dieser Zeit zu Euch, in diesen Augenblicken, in denen viele von Euch etwas nachdenklich sind.

Denn es passieren so viele Dinge überall um Euch herum, so viele Dinge, die Euch nachdenklich stimmen, wenn Ihr hört, dass Ihr dem Plan vertrauen sollt und Ihr seht all diese Ereignisse, all dieses Chaos, das hier entsteht, und Ihr wundert Euch über diesen Plan.

Ihr habt es nun schon so viele Male gehört: „vertraut dem Plan“, „seid im Hier und Jetzt“, „geht mit dem Fluss der Dinge“ – all diese Worte habt Ihr immer und immer und immer wieder gehört und sie sind nun ein Teil Eurer inneren Ausdrucksform geworden – auch wenn Ihr sie nicht unbedingt in jedem Augenblick befolgt. Denn manchmal ist es schwierig, mit dem Fluss der Dinge zu gehen. Wir wissen das. Es ist wegen all der Dinge, die um Euch herum geschehen, schwierig und es ist schwierig, innerhalb von diesem Sturm ruhig zu bleiben. Und es ist in der Tat der Sturm, von dem gesprochen wurde. Ihr seid mittendrin. Und in diesem Sturm die Ruhe zu bewahren ist ziemlich schwierig – wir können das nachvollziehen.

Wisst aber, dass das, was geschieht, das Ziel hat, überall Angst zu verbreiten. Eine von Euren Schwestern hat vorhin darüber gesprochen. Es geht einzig und allein um Angst und Kontrolle. Und die Angst greift derzeit um sich auf diesem Planeten. Denn das ist die einzige Ausdrucksform, die die Unlichten zum jetzigen Zeitpunkt noch nutzen können. All ihre anderen Programme und Pläne sind sie schon durchgegangen. Sie haben alles schon abgearbeitet. Und sie versuchen jetzt verzweifelt an dem Leben, so wie sie es kennen, festzuhalten. Alles, was sie jetzt noch tun können, ist Angst zu verbreiten wann auch immer es ihnen möglich ist.

Aber Ihr – die Lichtarbeiter und –Krieger – Ihr seid aufgewacht und Ihr versteht, dass die einzige Sache, vor der man sich wirklich in Acht nehmen sollte, die Angst selbst ist. Ihr wisst das. Und wenn Ihr die Angst trotz all der Dinge, die geschehen, trotz all diesem Chaos, zurückhalten könnt und wenn Ihr tief in Eurem Inneren in diesen Augenblicken diesen neutralen Zustand finden könnt, dann wird es Euch mit Sicherheit besser ergehen und Ihr werdet weiterhin in diesen höheren Schwingungen sein. Und in diesen höheren Schwingungen kann Euch nichts Schaden zufügen.

Dieses Virus kann Euch nichts anhaben, wenn Ihr in den höheren Schwingungen seid. Ja, ihr könnt Euch anstecken. Es könnte zeitweise ein Teil Eures Systems werden. Aber es wird keinen dauerhaften Einfluss auf Euch haben. Denn es sind nur diejenigen, die der Angst erliegen, die es zulassen, dass das Immunsystem zusammenbricht. Das sind die einzigen, die sich mit diesem Virus anstecken können und die Auswirkungen zu spüren bekommen.

Aber es ist nicht das Virus selbst, worüber Ihr Euch Sorgen machen müsst. Es ist alles, was das Virus begleitet. Das Virus macht einfach nur sein Ding. Es hilft dabei, hier den Wandel und die Veränderung voranzutreiben. Es ist ein Hilfsmittel, das zu diesem Zeitpunkt sowohl von den Unlichten als auch von den Kräften des Lichtes genutzt wird, um dieses große Erwachen voranzutreiben.

Und ja, es gibt derzeit eine große Trennung, die deutlich wird. Und es ist in der Tat die Trennung der Spreu vom Weizen. Aber es ist notwendig, dass all diese Dinge geschehen. Denn um Ordnung in Eure Leben zu bringen, um komplette und vollumfängliche Freiheit in Eure Leben zu bringen, muss dieser Erwachensprozess stattfinden.

Und wenn Ihr es auf diese Weise betrachtet, dann ist dies tatsächlich das Große Erwachen – und dass viele, die vorher noch nicht aufgewacht sind es jetzt tun werden. Sie werden aus ihrem Schlummer erwachen. Denn sie werden wachgerüttelt. Es ist, als ob man sich in einem tiefen Schlaf befindet und jemand kommt und schüttelt einen und weckt einen aus diesem Schlaf auf. Das ist es, was jetzt gerade geschieht. Viele werden wachgerüttelt.

Es ist nicht an Euch, jedem einzelnen von Euch, sie aufzuwecken, sofern sie nicht danach fragen, sofern sie nicht darum bitten, sofern sie nicht ihre Verwirrung zum Ausdruck bringen – sofern sie nicht zeigen, dass sie anfangen, das Establishment zu hinterfragen, die sogenannte Ordnung, die hier herrscht. Wenn sie das tun, dann liegt es bei Euch, Euch den Lichtkriegern, sie in ihrem Erwachensprozess zu unterstützen – sie nicht zu schütteln; das macht deren höheres Selbst – sondern behutsam ihr Erwachen anzustupsen. Nur ein sanfter Anstoß hier und dort kann schon so viel bewirken. Und um das zu tun, meine Freunde, seid Ihr alle hier.

Ja, es gibt einige unter Euch, bezogen auf das kollektive Bewusstsein, die hier sind, um zu rütteln und aufzuwecken. Wer ist das? Es sind diejenigen, die die Dinge gegenüber der großen Öffentlichkeit zur Sprache bringen. Gewiss ist Euer Präsident Trump einer derjenigen, die hier sind um zu rütteln und aufzuwecken.

Aber für den Rest von Euch: stupst einfach hier und dort ein wenig an, genau wie wir es mit Euch machen. Wenn Ihr das tut, wenn Ihr auf diese Weise folgt – folgt der Führung, die Ihr von Euren höheren Selbsten erhaltet, von den aufgestiegenen Meistern, die direkt mit Euch arbeiten.

Und ich kann Euch sagen, dass jeder einzelne von Euch, der hier an diesen Telefonkonferenzen teilnimmt, diese Führer hat. Ihr alle habt jene hinter Euch gelassen, die dieses Medium, durch das wir sprechen, „die weltlichen Ratgeber“ nennt. Ihr habt sie hinter Euch gelassen. Denn jeder einzelne von Euch hat einen aufgestiegenen Meister oder einen Galaktiker, der direkt mit Euch arbeitet oder viele von ihnen, die mit Euch arbeiten – und auch diejenigen, die direkt mit dieser Gruppe arbeiten. Denn diese Gruppe, alle von Euch, sind dazu bestimmt, große Veränderungen auf diesem Planeten herbeizuführen, einen Teil dazu beizutragen, dass diese Veränderungen stattfinden können, ein Teil all der anderen Gruppen zu sein und all der anderen individuellen Bewusstseine, die gemeinsam das kollektive Bewusstsein bilden. Dafür seid Ihr alle hier.

Das heißt wenn der Moment kommt und Ihr gebeten werdet, diesem oder jenem einen kleinen Anstoß zu geben, dann macht das. Aber geht nicht zu weit, falls es nicht erforderlich ist.

Für alle von Euch gibt es so vieles, wofür Ihr dankbar sein könnt. Und dankbar zu sein hält Euch weiterhin in den höheren Schwingungen. Und noch einmal – wenn Ihr in diesen höheren Schwingungen seid, kann Euch nichts Schaden zufügen – Nichts und Niemand kann Euch schaden. Versucht also weiterhin, so oft wie möglich in jedem Augenblick die Ruhe in dem Sturm zu bewahren und in diesen höheren Schwingungen zu bleiben.

Ich bin Sananda und ich übergebe das Wort jetzt an jemand anderen.

ASHTAR (gechannelt von James McConnell)

Ich bin Ashtar. Ich komme kurz hierher, um Euch mitzuteilen, welche Dinge sich in den höher schwingenden Ebenen über Euren Köpfen ereignen.

Diejenigen von uns, die sich am Himmel aufhalten, die bisher noch getarnt am Himmel sind – wir öffnen uns jetzt weit gegenüber denjenigen, die bereit sind, uns zu sehen. Viele von Euch erleben vielfältige Visionen, vielfältige Sichtungen. Ich teile Euch jetzt mit, dass das in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten massiv zunehmen wird.

Viele, die noch schlafen, werden durch das, was sich ihnen am Himmel zeigen wird, aufwachen – wenn sie eines Nachts, in einer wunderschönen klaren Nacht, nach oben schauen und all die Sterne über sich sehen. Dann werden sie aber sehen, dass sich ein Stern bewegt. Das wird ein Zeichen für sie sein, dass sie sich an einem Punkt des Erwachens in ihrem Leben befinden. Das wird überall auf dem Planeten mehr und mehr auftreten. Nicht nur bei Individuen – wobei das der Anfang sein wird – sondern es wird auch anfangen, bei Gruppen zu geschehen, sodass viele, viele mehr erkennen können, dass Ihr in der Tat nicht allein seid.

Und während das weiterhin mehr und mehr geschieht, werden diejenigen, die die Macht haben, diejenigen, die in Euren Regierungen das Ruder in der Hand haben, nicht mehr in der Lage sein, die Flut von Fragen zurückzuhalten, die über sie hereinfallen, und sie werden keine andere Wahl haben, als unsere Anwesenheit preiszugeben. Das kommt auch auf Euch zu. Ich kann Euch natürlich keine Daten nennen, weil es bisher noch nicht genau feststeht, wann diese Ankündigungen kommen werden. Aber sie werden kommen. Und die Sichtungen werden im weiteren Verlaufe Eures Aufstiegsprozesses stark zunehmen.

Verschiedenste Programme, Projekte, die von uns vorangetrieben werden, nähern sich mehr und mehr ihrer Erfüllung – eins nach dem anderen. Wir sind derzeit in höchster Einsatzbereitschaft, was Euch näher und näher, was uns näher und näher bringt, mit allen von Euch in Kontakt zu treten.

Mögen all mein Frieden und meine Liebe mit allen von Euch sein. Ich bin Ashtar.

[Anm. d. Übers.: Der Frage-und-Antwort-Teil mit One Who Serves und Shoshanna wurde noch nicht übersetzt]


Gechannelt von James McConnell und JoAnna McConnell [Anm. d. Übers.: Original in englischer Sprache]

www.ancientawakenings.org

german.ancientawakenings.org/

Der Artikel darf in seiner Gesamtheit reproduziert werden, wenn Die Urheberschaft und die Website des Autors klar angegeben sind.

Wenn Ihr Euch „Ancient Awakenings“ anschließen und an den Sonntagstelefonkonferenzen teilnehmen möchtet, besucht bitte die Meetup-Website und tretet dort bei.

www.meetup.com/ancient-awakenings

„Glauben ist Sehen!“